Fahrradanhänger 2. Teil

Nach der Sohn nun groß genug ist und nur noch selber fährt, stand ich vor der Frage, was wird aus dem Anhänger?

Verkaufen wollte ich ihn ungern, da man sowieso nicht das Geld bekommt, was man gerne dafür hätte, zudem hatte ich kurz vorher noch für gutes Geld eine neue Weber-Kupplung gekauft.

Da ich schon länger mit dem Gedanken gespielt habe, noch mehr mit dem Fahrrad zu fahren, bot es sich an, den Anhänger umzubauen, um in für Einkäufe, Fahrten an den Baggersee o. ä. zu nutzen.

Daher kaufte ich ein paar Aluprofile 20*20mm, vier Eckverbinder und konnte innerhalb von zwei Stunden den Aufbau durch eine eigene Rahmenkonstruktion ersetzen.

Eine Bekannte von mir hatte noch Reste einer Plane, die ich mir dann zuschnitt und mit entsprechenden Ösen versah.

Nun nur noch ein elastische Schnur angebracht und schon kann ich mit dem Anhänger Wind und Wetter trotzen und einen komplette Wocheneinkauf unterbringen.

Anhänger von hinten Anhänger von vorne

 

Landliebe – Die Antwort

Nach ca. einer Woche kam nun eine Antwort auf meine Mail an die Firma Landliebe bezgl. der ’natürlichen Aromen‘.

Landliebe antwortet:
—-
Aufgrund von anhaltenden Unstimmigkeiten bei der rechtlichen Auslegung bzgl. der Zusammensetzung der von uns eingesetzten Aromakategorie (z.B. „natürliches Erdbeeraroma“), haben wir uns aktuell dazu entschieden, wieder die Aromakategorie „natürliches Aroma“ einzusetzen. An der gewohnten Qualität unserer Landliebe-Artikel ändert sich dadurch nichts.
—-
Für mich übersetzt sich diese Antwort wie folgt:
Leider hat irgend jemand herausgefunden, dass wir auf die Etiketten ’natürliche Fruchtaromen‘ aufgeführt haben, obwohl wir nur ’natürliche Aromen‘ verwendeten.
Und bevor wir nun die Rezeptur ändern, ändern wir lieber die Bezeichnung auf den Etiketten und alles bleibt wie es ist.
Für mich ist das eine ganz klare Täuschung des Verbrauchers. Man sollte eigentlich meinen, das die Firma Landliebe durch die Probleme mit genmanipuliertem Futter vor einigen Jahren und den Verbraucherreaktionen darauf gelernt haben sollte, aber dann ist wohl doch der Profit wichtiger.
Ich kaufe jedenfalls keinen Joghurt oder sonstige Produkte mehr von der Firma Landliebe,  

Landliebe ändert die Rezeptur?

Heute Mittag gab es zum Nachtisch Joghurt. Wir kauften bisher vorzugsweise Joghurt der Firma Landliebe, weil die bisher natürliche Fruchtaromen verwendeten.

Umso erstaunter war ich, als ich bei einem zufälligen Blick auf die Zutaten sowohl bei dem Erbeer-, als auch bei dem Kirschjoghurt festellen musste, dass diese nun plötzlich ’natürliche‘ Aromen enthalten, die nicht mehr aus der Frucht stammen, sondern im Labor unter anderem aus Baumrinde oder aus Schimmelpilzen gewonnen werden.
Damit hat die Firma Landliebe einen Kunden verloren.
Interessant finde ich es, dass diese Umstellung anscheinend völlig im Stillen vollzogen wurde und ich das nur durch Zufall mitbekommen habe.
Daher möchte ich allen, denen ich den Joghurt von Landliebe mal empfohlen habe, mitteilen, dass ich meine Empfehlung zurückziehe.
Schade eigentlich, dass man sich wirklich auf nichts mehr verlassen kann.  

Syrien, Patriot und die westlichen Regierungen

Wenn ich die Inhalte der Seite Hintergrund vom 7.12. in der Ostfriesen Zeitung so betrachte, dann frage ich mich, von wem unsere Medien eigentlich gesteuert werden.
Da redet man von einer Bedrohung durch die Regierung Assads aus Syrien, vor der man das türkische Volk schützen muss.
Dabei gibt es gesicherte Fakten, dass die Angriffe auf türkisches Hoheitsgebiet nicht durch Regierungstruppen, sondern durch aufständische Truppen mit Mörsern erfolgte (maximale Reichweite ca. 3km), die türkische Armee darauf mit einem Beschuss von Regierungstruppen in ca. 10km(!) Entfernung reagierte. Diese Angriffe auf die Türkei sind übrigens von den Aufständischen so bestätigt!

Dazu kommt, dass diese Aufständischen zum Teil von westlichen Regierungen bezahlt und mit Waffen ausgerüstet wurde, der Westen sich also quasi selbst beschießt um eingreifen zu können.
Ich weiß nicht wie es Ihnen geht, aber mich erinnert das fatal an 1939 als man von deutscher Seite auch Soldaten in polnische Uniformen steckte, diese dann deutsche Posten angriffen, damit man dann ab 5:45 Uhr ‚zurückschiessen‘ konnte.

Wenn man nun deutsche Patriot-Kommandos in der Türkei stationiert, die gegen Mörser nichts ausrichten können, dann macht das meiner Meinung nach nur dann Sinn, wenn man vorhat, Syrien aus irgendwelchen fadenscheinigen Gründen (woher kommt die plötzliche Angst vor dem Einsatz von Giftgas durch die Syrer, auch das erinnert an den Irak oder jetzt auch an den Iran, nur das es hier Massenvernichtungswaffen und Atomwaffen waren/sind).
Die USA und Ihre ‚Verbündeten‘ müssen die deutschen Politiker wohl mit irgendwelchen Dingen unter Druck setzen, oder die ganze Bande verfolgt wieder wirtschaftliche Interessen, die ein Eingreifen in Syrien lukrativ machen.

Nicht umsonst sagt man doch, dass Krieg gut für die Politiker und die Wirtschaft sind, denn sol hält man die Bevölkerung in Anmgst und kann sie besser lenken.

Ich hätte gerne ein Rezept gegen die momentan regierenden Menschen, denn das was die mit ihrem, mit Profitdenken und Machtgelüsten motivierten Handlungen der Welt antun, kann nicht gut gehen.

A****, ITunes und IPod

Seit längerem nutze ich nun schon meinen IPod Classic. Man kann über A**** sagen was man will, und das werde ich im folgenden auch tun, aber der IPod ist als MP3-Player das Beste was mir je unter die Finger gekommen ist. Zuerst hatte ich den Classic mit 80GB, inzwischen musste dieser einem Classic mit 160GB weichen, da ich sehr viele Hörbücher habe und auch den größten Teil meiner CD-Sammlung (> 300 Stück) sowie viele neu gekaufte Alben gerne immer alle dabei habe, vor allem im Urlaub, da ich nie genau weiß, was ich die nächsten Tage denn nun hören möchte.

Aber: Wenn ich immer wieder lese, wie überzeugte A****-User davon schwärmen, wie toll doch so ein A****-Rechner funktioniert, und wie wenig Probleme man damit hat, dann kann ich nur sagen, die sind verblendet und haben ihre objektive Sichtweise seit langem verloren. Und das kann ich auch begründen. Bei dem ersten IPod Classic brauchte es zwei Updates, bis das Teil problemlos funktionierte, wie oft habe ich davor geflucht, weil ich wieder einen Reset durchführen musste und alle Titel neu aufspielen musste.

Dann ITunes: dieses Stück Software ist dermaßen inperformant programmiert, dass es teilweise minutenlang nicht auf irgendwelche Eingaben reagiert, es auch nicht für nötig hält, den Benutzer darüber zu informieren, dass es im Hintergrund beschäftigt ist und dann alle Klicks, die man nervös in der Zwischenzeit getätigt hat, nachzuholen. Außerdem gefällt es dem Programm immer mal wieder, irgendwelche Überprüfungen durchzuführen, ohne das ich die Möglichkeit hätte, das zu unterbinden. Auch werde ich nicht gefragt, ob ich dieses Bonjour auch installieren möchte, das wird einfach mal mit installiert, ich will meine Musik aber mit niemandem teilen, also manuell deinstallieren und sich dann von ITunes anhören müssen, dass es eventuell nicht richtig funktioniert.

Wenn ich nicht die Funktion der Lautstärkeanpassung brauchen würde, ich es bei SharePod leider nicht gibt, ich würde komplett auf ITunes verzichten. Zumal ich nicht verstehe, warum ich meine eigene Musik nicht vom IPod wieder herunter kopieren darf.

Im Itunes-Store Musik runterzuladen habe ich schon lange aufgegeben. Die Einschränkungen bezüglich der Aktivierung von Rechnern und der möglichen Deaktivierung, die man nur einmal im Jahr durchführen kann, und die dann dazu führt, dass man nicht einmal kostenfreie Apps herunterladen kann, dazu möchte ich nicht mehr sagen. Und das man sich bei A**** ruhig beschweren darf, ich habe auch nach ca. 3 Jahren noch keine Antwort bekommen

Alles in Allem muss ich sagen, dass A**** die Benutzer anscheinend mehr gängelt als Microsoft es je getan hat, aber bei A**** scheint das alles in Ordnung zu sein und wird so akzeptiert.

Ach ja, und was die Problemlosigkeit bei der Benutzung der A****-Computer angeht, in den Foren hört man da ganz andere Dinge, solche Sachen wie fehlgeschlagene Updates, nicht mehr funktionierende Programme oder Ähnliches, aber A**** darf das anscheinend.