Feeds
Artikel
Kommentare

Heute kam ein Anruf

Manchmal möchte man schon in Depressionen verfallen. Am Dienstag war so ein Tag. Ich bin gerade dabei, den Kleinen bettfertig zu machen, da klingelt das Telefon. In gebrochenem Deutsch faselt jemand etwas von einer Rechtsabteilung, einem nicht gekündigten Bingo-Lotto-Vertrag und was er damit machen solle. Erst habe ich ihn ausgelacht, dann habe ich ihn angeschrien und nachdem er mich bat, ich möge doch höflich bleiben, habe ich ihn beschimpft, woraufhin er auflegte.

Recherchen ergaben danach, dass unter dieser Telefonnummer wohl immer wieder versucht wird, Menschen mit falschen Behauptungen Geld abzuknöpfen.

Und ich finde es einfach nur zum Kotzen, das diese Schwachmaten nicht in der Lage sind, ihr Geld mit ehrlicher Arbeit zu verdienen. Warum muss man immer wieder anderen Menschen Schaden zufügen??
Ich werde es nie verstehen.

Facebook und die neue Chronik

Seit gestern ist mein Konto bei Facebook deaktiviert und heute habe ich die ‘Like’-Buttons für Facebook aus meinem Blog entfernt.

Grund für diese Aktion ist die neue Chronik, in den USA Timeline genannt.

Was ist nun so schlimm an dieser Chronik, dass ich so reagiere?

Nun, ich habe noch nie zu den Leuten gehört, die jeden Furz den sie lassen, bei Facebook posten. Und dann kommt Facebook und will automatisch die Internetseiten, die ich besuche, in meine Chronik mit aufnehmen und ich soll die dann nachträglich dort für die Öffentlichkeit unsichtbar machen.

Vielen Dank, ohne mich. Wenn ich etwas für so wichtig halte, dass es bei Facebook erscheinen soll, dann stelle ich das selber aktiv rein, aber ich will auf keinen Fall, dass so etwas automatisch passiert und ich immer wieder schauen muss, ob da nicht etwas gelandet ist, was niemanden etwas angeht.

Dazu kam dann auch noch die Sache mit den Kommentaren: nachdem ich einen entsprechenden Hinweis auf meine Seite bei Facebook zu der Chronik gepostet hatte, gab es mehrere Kommentare, die mir ziemlich beipflichteten. Als ich dazu weitere, kritische Kommentare abgeben wollte, wurden innerhalb von 20 Minuten drei Kommentare von mir geblockt mit dem Hinweis ich hätte eventuell nicht genügend Rechte um an der Stelle zu posten.

Das sah mir dann doch sehr nach Zensur aus, und dagegen habe ich prinzipiell etwas.

Wer mehr zu dem Thema Chronik bei Facebook erfahren möchte, informiere sich doch am besten unter den folgenden Links:

Datensammler Facebook bei heise.de

Surfverhalten mitplotten auf PCGames.de

Infos auf abendblatt.de

Oder einfach mal googlen Zwinkerndes Smiley Ich persönlich habe darauf jedenfalls keine Lust.

Tischtennis => es geht weiter

So, habe das Programm jetzt noch erweitert, es ist jetzt möglich, Emails zu versenden, sowohl vom Staffelleiter an alle Mannschaftsführer, an einzelne Mannschaftsführer oder an einzelne Spieler. Natürlich können auch die Mannschaftsführer, bzw. andere Benutzer des Programms Emails versenden.

Ebenso ist es nun möglihc, nicht nur im Sechser-Paarkreuz zu spielen, Vierer ist auch drin und weitere können jetzt auch noch intergiert werden.

 

Nachdem ich in den letzten Wochen wieder extreme Lust auf’s Programmieren hatte, entschloss ich mich, ein lange geplantes Projekt endlich umzusetzen.
Herausgekommen ist dabei ein Programm, mit dem ich im Tischtennissport die verschiedenen Klassen, die zugehörigen Mannschaften sowie die Spieler und Spielstätten verwalten kann.
Ebenso besteht die Möglichkeit, während eines Punktspiels die Satzergebnisse in das Programm einzutragen, Spielpaarungen für Einzel und Doppel werden automatisch erstellt und auch die Ergebnisse der Spiele automatisch addiert und eingetragen, nach dem Spiel wird ein Spielbericht generiert, diesen kann man in verschiedenste Formate exportieren, siehe Bild unten.
Bei der Eingabe der Satzergebnisse ist es genau so wie in ClickTT möglich, -9, 9 oder 9:11 einzugeben, das Ergebnis wird dann entsprechend umgesetzt und die Sätze des Spiels automatisch gezählt, ebenso der momentane Spielstand des Punktspieles.

Eine neue Mannschaft wird in dem untenstehenden Formular erstellt, vorher muss man allerdings die Halle, die Spieler und eventuell die Klasse erstellen, damit man diese dann der Mannschaft zuordnen kann:

 

Einen neuen Spieler erstellt man in diesem Formular:

In der Mannschaftsliste werden unterhalb der Mannschaften auch die zugehörigen Spieler darstellt.

Einen neuen Spieler erstellt man in diesem Formular:

Und guter Letzt noch das Formular das während des Punktspiels die Ergebnisse aufnimmt:

Um die Verwaltung der Punktspiele etwas einfacher zu gestalten, habe ich auch einen kleinen Email-Client hinzugefügt, der jedoch zur Zeit nur Emails sendet, und zwar wahlweise an den Mannschaftsführer der gegnerischen Mannschaft, an alle Spieler der eigenen Mannschaft, sowie an den Spartenleiter.

Das Format für die Speicherung der Daten ist XML, ich habe für jeden Spieler, jede Mannschaft, jede Halle, jedes Spiel und jede Klasse eine eigene Datei vorgesehen, es gibt auch eine Export- und Importfunktion, so das erfasste Spieler, Hallen, Spielklassen, Spiele und Mannschaften an andere weiter gegeben werden können.

Ich habe vor, das Programm als OpenSource freizugeben, daher ist jeder der Zeit und Lust hat, herzlich eingeladen, das Programm zu verbessern und zu erweitern, vielleicht antwortet der TTVN dann ja auch mal auf eine Email von mir bezüglich einer Schnittstelle zu ClickTT, bisher blieben meine Mails in dieser Sache unbeantwortet.

A****, ITunes und IPod

Seit längerem nutze ich nun schon meinen IPod Classic. Man kann über A**** sagen was man will, und das werde ich im folgenden auch tun, aber der IPod ist als MP3-Player das Beste was mir je unter die Finger gekommen ist. Zuerst hatte ich den Classic mit 80GB, inzwischen musste dieser einem Classic mit 160GB weichen, da ich sehr viele Hörbücher habe und auch den größten Teil meiner CD-Sammlung (> 300 Stück) sowie viele neu gekaufte Alben gerne immer alle dabei habe, vor allem im Urlaub, da ich nie genau weiß, was ich die nächsten Tage denn nun hören möchte.

Aber: Wenn ich immer wieder lese, wie überzeugte A****-User davon schwärmen, wie toll doch so ein A****-Rechner funktioniert, und wie wenig Probleme man damit hat, dann kann ich nur sagen, die sind verblendet und haben ihre objektive Sichtweise seit langem verloren. Und das kann ich auch begründen. Bei dem ersten IPod Classic brauchte es zwei Updates, bis das Teil problemlos funktionierte, wie oft habe ich davor geflucht, weil ich wieder einen Reset durchführen musste und alle Titel neu aufspielen musste.

Dann ITunes: dieses Stück Software ist dermaßen inperformant programmiert, dass es teilweise minutenlang nicht auf irgendwelche Eingaben reagiert, es auch nicht für nötig hält, den Benutzer darüber zu informieren, dass es im Hintergrund beschäftigt ist und dann alle Klicks, die man nervös in der Zwischenzeit getätigt hat, nachzuholen. Außerdem gefällt es dem Programm immer mal wieder, irgendwelche Überprüfungen durchzuführen, ohne das ich die Möglichkeit hätte, das zu unterbinden. Auch werde ich nicht gefragt, ob ich dieses Bonjour auch installieren möchte, das wird einfach mal mit installiert, ich will meine Musik aber mit niemandem teilen, also manuell deinstallieren und sich dann von ITunes anhören müssen, dass es eventuell nicht richtig funktioniert.

Wenn ich nicht die Funktion der Lautstärkeanpassung brauchen würde, ich es bei SharePod leider nicht gibt, ich würde komplett auf ITunes verzichten. Zumal ich nicht verstehe, warum ich meine eigene Musik nicht vom IPod wieder herunter kopieren darf.

Im Itunes-Store Musik runterzuladen habe ich schon lange aufgegeben. Die Einschränkungen bezüglich der Aktivierung von Rechnern und der möglichen Deaktivierung, die man nur einmal im Jahr durchführen kann, und die dann dazu führt, dass man nicht einmal kostenfreie Apps herunterladen kann, dazu möchte ich nicht mehr sagen. Und das man sich bei A**** ruhig beschweren darf, ich habe auch nach ca. 3 Jahren noch keine Antwort bekommen

Alles in Allem muss ich sagen, dass A**** die Benutzer anscheinend mehr gängelt als Microsoft es je getan hat, aber bei A**** scheint das alles in Ordnung zu sein und wird so akzeptiert.

Ach ja, und was die Problemlosigkeit bei der Benutzung der A****-Computer angeht, in den Foren hört man da ganz andere Dinge, solche Sachen wie fehlgeschlagene Updates, nicht mehr funktionierende Programme oder Ähnliches, aber A**** darf das anscheinend.

« Neuere Artikel - Ältere Artikel »